winter is coming

winter is coming

winter is coming

Ja, ja, ich weiß: geklaut und so gut ist Game of Thrones auch nicht, aber nichtsdestotrotz: vieles passiert gerade!. Wir haben einen Antrag bei der großartigen Initiative für Musik auf Förderung eingereicht und hoffen jetzt natürlich, was das Zeug hält, das Video zur nächsten Single “Restaurant” wird gerade gemacht (Release: 1.11.2015) und es wird gebookt, was das Zeug hält. Ich halt euch auf dem Laufenden! Stay tuned!

Was war sonst so die letzte Woche? Am Samstag haben wir im BieBie in Freimann (München) gespielt. Irre cool, so etwas in München zu finden. Ein altes Medienhaus (Druckerei Bieringer) wurde von der Stadt für Künstler geöffnet. Mittlerweile haben sich dort schon 40 Kunstschaffende zusammengefunden, die die alten Büroräume von Bieringer zu neuen Dimensionen machen. Richtig gut. Unser Konzert war dementsprechend natürlich auch sehr schön: offenes Publikum, das zuhört und tanzt. Was will man mehr? Ich freu mich immens auf den Winter, wenn wir ausführlich touren. Endlich wieder Bühne.

Gestern war noch ein Abend, der geradezu nach EINMALIG schreit. Die Augsburg Allgemeine hat zum Abschlussfest seiner Kulturstraßen-Reihe geladen, Ort: Kulturstraße 27, Partykeller. Ich komm an und bin erst einmal begeistert: das Publikum im Schnitt 70. Jetzt mit Chris und mir (wir waren nur zu zweit, Gitarre und Stimme) sank der Schnitt auf 68. Warum wir da überhaupt hin sind? Wir haben den Soundtrack zum Video-Blog der Augsburger Allgemeinen geliefert. Was haben die da überhaupt gemacht? Zwei Redakteure aus der Kulturredaktion haben sich für sechs Wochen jeweils dienstags mit ihrem mobilen Büro in der Kulturstraße aufgebaut. Und hier der Clou: die Kulturstraße hat rein gar nichts mit Kunst o.ä. zu tun, sondern hat ihren Namen von der Agrarkultur (früher wurden dort Maulbeerbäume im großen Stil angebaut) und liegt in DEM Arbeiterviertel von Augsburg, Lechhausen. Über 6 Wochen hinweg wurde hier die Zeitung zum Teil der Gemeinde und die Gemeinde Teil der Zeitung. Medien mal mehr als nur Schlagzeilen-Macher. Medien als Medium. Hm… auf jeden Fall war deshalb natürlich auch das Publikum im Schnitt relativ alt, aber deshalb nicht weniger scharf auf “Das Ding ausm Sumpf” und als die 70 jährigen Damen mit uns den Refrain von Higgs Boson gesungen haben, wusste ich: einzigartig. Hoffe, dass es bald ein Video gibt! Auch hier: ich halte euch auf dem Laufenden!

About the Author